Aktuelles zum Arbeitsrecht Januar 2015 – Ausgaben des Arbeitnehmers

Die Ausgaben des Arbeitnehmers, welche dieser für oder bei Ausübung seiner Arbeit getätigt hat und von seinem Arbeitgeber ersetzt bekommt, werden bei der Bemessung der Sozialversicherungsabgaben nicht berücksichtigt.
Sie sind somit entsprechend den Festsetzungen der Verordnung vom 20. Dezember 2002 von Sozialversicherungsabgaben befreit.
Der Arbeitgeber ist zur Erstattung der Ausgaben seines Arbeitnehmers, welche dieser im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit und im Interesse seines Arbeitgebers eingegangen ist, verpflichtet.
Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass es dem Arbeitgeber nicht verboten ist, Obergrenzen für die Erstattung von Ausgaben festzulegen.

Mehr zu dieser aktuellen Thematik lesen Sie in unserem Newsletter.

Newsletter hier herunterladen