Fachseminar Arbeitsrecht in Frankreich

Fachseminar der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit der IHK Düsseldorf

22. Mai 2012
9:30 – 17:00 Uhr

Seminar in deutscher Sprache in der
IHK Düsseldorf
Ernst-Schneider-Platz 1 40212 Düsseldorf

Der Erfolg einer Auslandsniederlassung hängt oft wesentlich von der Verwaltung ihrer Mitarbeiter, insbesondere der Kenntnis und Berücksichtigung des einschlägigen Arbeitsrechts ab. Bei der Besetzung von Arbeitsplätzen bei Auslandsniederlassungen in Frankreich stellen Unternehmen schnell fest, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen andere sind. So weichen zum Beispiel die französische und die deutsche Vertragsgestaltung für Angestellte grundlegend voneinander ab.

Auch die Arbeitszeitregelungen, Gleichbehandlungsvorschriften und das Tarifvertragsrecht und vor allen Dingen die Kündigungsvorschriften unterliegen mitunter strengeren Regeln. Eine rechtlich einwandfreie Absicherung bei der Einstellung und Verwaltung von Personal erleichtert die Rekrutierung und vermeidet Probleme beim Ausscheiden der Mitarbeiter. Schematische Übertragungen deutscher Verträge, Regelungslücken oder die Außerachtlassung französischer Besonderheiten sind Quelle von Konflikten und können für die Beteiligten äußerst kostspielig werden. Im Rahmen dieses Fachseminars werden, im deutsch-französischen Rechtsverkehr tätige Rechtsanwälte, zu den wesentlichen Aspekten des französischen Arbeitsrechts sowie zu den bestehenden rechtlichen Möglichkeiten und Risiken informieren.

Ihr Kontakt
Margarete RIEGLER-POYET
Leitung Aus- und Weiterbildung
18 rue Balard | F- 75015 Paris
Tel : 00 33 (0)1 40 58 35 90
mriegler@francoallemand.com