Die wesentlichen Änderungen des französischen Arbeitsrechtes – Loi travail

Das neue Gesetz zum französischen Arbeitsrecht (Gesetz zur Arbeit und zur Modernisierung des sozialen Dialogs sowie zur Absicherung des beruflichen Werdegangs) vom 8. August 2016 ist nach Rückgriff auf Artikel 49-3 der französischen Verfassung und einem von erheblichen gesellschaftlichen Bewegungen geprägten Gesetzgebungsverfahren in Kraft getreten.

Das Gesetz, lange Zeit auch als „El Khomri- Gesetz“ (nach dem Namen der aktuellen französischen Arbeitsministerin, Frau Myriam El Khomri) genannt, zieht tiefgreifende Reformen in vielen Feldern des Arbeitsrechts nach sich.

Aus der Vielzahl der Änderungen durch jenes Gesetz möchten wir Ihnen im Folgenden diejenigen zusammenfassend vorstellen, die wir für die wichtigsten halten. Hierbei handelt es sich um Änderungen in Bezug auf:

  • die Arbeitszeit
  • den Kampf gegen die illegale Entsendung von Arbeitnehmer
  • die medizinische Betreuung der Arbeitnehmer und die Berufsunfähigkeit
  • die Tarifverhandlungen
  • das Recht auf Freiheit von beruflicher Kom-munikation außerhalb der Arbeitszeit („droit à la déconnexion“)
  • die Kündigung aus betrieblichen Gründen

Den ganzen Text lesen Sie in unserem aktuellen Newsletter. Klicken Sie bitte hier (PDF).

In diesem Newsletter erhalten Sie einen Überblick über das neue Gesetz zum französischen Arbeitsrecht vom 8.August 2016, das wesentliche Änderungen des französischen Arbeitsrechtes herbeiführt und erhebliche Neuerungen in diesem komplexen Rechtsgebiet mit sich zieht.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Wenn Sie auf der Seite bleiben und weiter surfen, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Weitere Informationen enthalten Sie in unserer Datenschutzinformation Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen