Forum Seminar Frankreich 16.10.2018

Teil 2 des Doppelseminars:

Frankreich – Bilanzierung, Besteuerung & Sonderthemen

Forum Seminar Frankreich - Bilanzierung, Besteuerung, Recht 16.10.2018

Sie erfahren auf diesem Praxisseminar alle gesetzlichen Neuregelungen bei der Unternehmensbesteuerung und ihre Auswirkung auf Bilanzierung und Bewertung im französischen Jahresabschluss. Sie planen einen Unternehmenskauf oder -verkauf? Hier erhalten Sie alle notwendigen Informationen zur korrekten Prüfung und Bewertung sowie zur steuerlichen und rechtlichen Optimierung des Objektes.

Die auch für dt. Unternehmen attraktive Wirtschaftspolitik Emanuel Macrons zeichnet sich schon allen durch die hohen ausländischen Investitionen aus. Die Reform des Arbeitsrechts sowie die steuerlichen Neuerungen des Haushaltsgesetzes 2018 setzen die dafür für notwendige Rahmenbedingungen. Die getrennt buchbaren Seminare verschaffen (je nach Anforderung) einen detaillierten Einblick in die Chancen und Risiken des französischen Business. Denn nur mit Spezialfachwissen im französischen Bilanz- und Steuerrecht, als auch Verständnis der komplexen Verwaltungsstrukturen gelingt der wirtschaftliche Erfolg. Dabei greifen wir alle Fragen rund um den Unternehmenskauf oder der Gründung einer Tochtergesellschaft bis hin zum französischen Jahresabschlusses sowie Steuerfragen auf.

Ihre Referenten

Dipl.-Kfm. Christoph Schlotthauer, Managing Partner, COFFRA, Paris
Christoph Schlotthauer – Referent dieses Seminars – ist Leiter der COFFRA-Gruppe und betreut seit mehr als 15 Jahren deutsch-französische Unternehmen in grenzüberschreitenden Problemfeldern. Er kennt die stetig steigenden Anforderungen an die Verantwortlichen beim deutschen wie auch beim französischen Steuerrecht. Speziell die vielen Unschärfen und Streitfragen sind Schwerpunkte seiner täglichen Arbeit.

 

Jörg Letschert – SOFFAL, Managing Partner, SOFFAL – Société Juridique & Fiscale Franco-Allemande Selas, Paris
Jörg Letschert – Referent dieses Seminars – In Paris zu Hause berät und vertritt Jörg Letschert seit über 30 Jahren vorwiegend Unternehmen des deutschen Mittelstands im deutsch-französischen Wirtschaftsrecht. Nach seinem Studium in Bonn, Genf und London ist er seit 1986 als deutscher Rechtsanwalt zugelassen und besitzt seit 1994 die Zulassung zur Anwaltskammer Paris als „Avocat à la Cour“. Neben seiner anfänglichen Tätigkeit im Bereich der Handelsrechtstreitigkeiten, sowie der Industrie- und Zivilhaftpflicht ist Jörg Letschert inzwischen in allen Bereichen des Wirtschaftsrechtes tätig und vertritt seine Mandanten heute auf den unternehmensrelevanten Gebieten des Handels- und Privatrechts, insbesondere des Gesellschafts-, Vertriebs-, Arbeits- und Prozessrechtes. Jörg Letschert ist Managing Partner der deutsch-französischen Anwaltskanzlei SOFFAL in Paris. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Rechtsausschusses der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer Paris und Vizepräsident des DAV Frankreich, des örtlichen Anwaltsvereins des Deutschen Anwaltvereins. Er ist zudem Mitglied der International Bar Association und der Deutsch-Französischen Juristenvereinigung und hat 2015 die Unternehmerreise des Export-Clubs nach Paris organisiert.

Das Praxisseminar

Frankreich – Bilanzierung, Besteuerung & Sonderthemen

findet am

16.10.2018 von 9.00 Uhr bis circa 17.00 Uhr

QGREENHOTEL by Meliá Katharinenkreisel

in 60486 Frankfurt statt.

Für Sonderkonditionen bei der Anmeldungsgebühr kontaktieren Sie uns bitte unter info@soffal.fr

Teilnehmerkreis

Dieses Praxisseminar

  • beantwortet wichtige Fragestellungen zur Wahl der Rechtsform
  • gibt Tipps zu Organisationsstrukturen und Verantwortungsbereiche
  • zeigt alle gesetzlichen Neuregelungen bei der Unternehmensbesteuerung und
  • ihre Auswirkung auf Bilanzierung und Bewertung im französischen Jahresabschluss
  • vergleicht wesentliche Bilanzpositionen und deren Bewertung mit dem deutschen System
  • zeigt kritische steuerliche Sondertatbestände, wie Unternehmensfinanzierung und Sanierungsfragen auf

Des Weiteren angesprochen sind Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Themen sind u.a.:

  • Der französische Jahresabschluss: von den Gesetzesgrundlagen über Gliederung, Veröffentlichung bis zur Sonderstellung des Abschlussprüfers
  • Abgrenzung zwischen Handels- und Steuerbilanz
  • Ausgewählte Bilanzierungs- und Bewertungsfragen
  • Besonderheiten bei der Eigenkapitalposition
  • GuV: Abgrenzung der Zwischenergebnisse und Aufbau des Betriebsergebnisses

REDAKTIONS-TIPP:

Besuchen Sie auch das Praxisseminar am 15.10.2018 „Frankreich – Unternehmenserwerb & Gründung“

Forum Seminar Frankreich - Unternehmenserwerb & Gründung, 15.10.2018

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Wenn Sie auf der Seite bleiben und weiter surfen, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Weitere Informationen enthalten Sie in unserer Datenschutzinformation Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen