Konferenz in Hamburg 08.10.2018

Konferenz in Hamburg „Braucht Deutschland einen International Commercial Court?“

Die Handelskammer Hamburg lädt am 8. Oktober 2018 gemeinsam mit den Vereinen ILEX e.V. und Rechststandort Hamburg e.V. zu einer Expertenanhörung in das Landgericht Hamburg ein. Das Thema lautet: „Braucht Deutschland einen International Commerical Court? – Chancen und Anforderungen“.

Pierre-Yves Samson (Avocat à la Cour, SOFFAL) ist einer der Redner auf dieser Konferenz.

Diese und andere Fragen sollen Gegenstand einer Expertenanhörung:

  • Welches sind die Stärken der deutschen Justiz und des deutschen Prozessrechts, die ein
    deutscher International Commercial Court für Streitparteien attraktiv machen könnten?
  • Welche Stärken ausländischer Prozessordnungen könnte man übernehmen, welche
    Schwächen gäbe es zu vermeiden?
  • Was ließe sich aus der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit für einen International
    Commercial Court lernen?
  • Brauchen wir Wortlautprotokoll, Kreuzverhör oder Elemente des Common Law?
  • Sollte der International Commercial Court im deutschen Instanzenzug angesiedelt sein und,
    wenn ja, wo?

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Wenn Sie auf der Seite bleiben und weiter surfen, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Weitere Informationen enthalten Sie in unserer Datenschutzinformation Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen